Anderthalb Jahrhunderte Hein Gas – Geschichten um eine liebenswerte Hamburgensie (1994)

Anderthalb Jahrhunderte kein Gras BILD

Aus der Einleitung: Zur Einstimmung: Die hundertfünfzigjährige Geschichte der Hamburger Gaswerke ist zugleich die Geschichte eines erregendes und prallen Stücks Leben in der schönsten aller Städte. (Welcher Hanseat wird einem Hanseaten die ein wenig unhanseatische Leidenschaft für die Dame Hammonia nicht verzeihen können?)
Anderthalb Jahrhunderte einer wechselvollen Unternehmens-Entwicklung in unruhiger Zeit sind es wert, zur Kenntnis genommen zu werden. Das Unternehmen selbst und der Anlass rechtfertigen die Aufmerksamkeit. Denn ein 150-jähriges Jubiläum ist auch in einer traditionsgewohnten Stadt nicht alltäglich.
Wie aber soll man das Thema aufbereiten, wenn doch die eigentliche Firmengeschichte brillant aufgearbeitet und ausrecherchiert ist? Den Hamburger Gaswerken gebührt das Kompliment, sich der eigenen Historie intensiver und konsequenter verpflichtet zu fühlen, als dies bei vielen anderen Firmen der Fall ist. So sind im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte grundlegende Veröffentlichungen zur HGW-Geschichte initiiert und finanziell mitgetragen worden. Allen voran Hans Reyes vorzügliches und sehr kurzweiliges Buch „Erleuchtung und Wärme für Hammonia“ und die umfassende und grundlegende Arbeit des Historikers Manfred Asendorf über die „Geschichte der Hamburger Gaswerke“.

Text: Kurt Grobecker
Illustrationen: Wilhelm Hartung
Jubiläumsschrift der Hamburger Gaswerke GmbH
156 Seiten
Format: 21,5 x 23,8 x 1,7 cm
Zustand: sehr gut, minimale Gebrauchsspuren am Buchrücken; mit Widmung

Preis: 7 €