Der Übersee-Club 1922 – 1972 –Kommerz und Kultur im Ansinck-Haus am Neuen Jungfernstieg (1972)

Der Übersee-Club BILD

Aus dem Klappentext: Der Übersee-Club in Hamburg – 1922 auf Initiative von Max Warburg gegründet – sollte einen „Zusammenschluss von Wirtschaft und Wissenschaft“ bilden, „wo auch die Kunst ihre Stätte findet“. Der Club dient als Forum der Aussprache zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kunst über Stadt- und Landesgrenzen, Parteiunterschiede und Weltanschauungen hinweg. Hier sprachen die bedeutendsten Männer ihrer Zeit: u. a. Oswald Spengler, Gustav Stresemann, Friedrich Ebert und John Maynard Keynes.

Verlag: Hans Christians Verlag
128 Seiten
Format: 19,4 x 17,5 x 1,5 cm
Zustand: gut, Schutzumschlag etwas eingerissen, leicht vergilbte Seiten

Preis: 8 €