Die St. Michaeliskirche in Hamburg (1966)

Die St. Michaeliskirche in Hamburg BILD

Aus dem Klappentext: Der „Michel“, die größte protestantische Barockkirche in Norddeutschland, hat eine wechselvolle Baugeschichte. Das Werk zeigt, welche Stileinflüsse und Überlegungen die Raumgestaltung und den Turmbau bestimmten. Aufgrund literarischer, archivalischer und historischer Untersuchungen werden die Verdienste der an dem Bau dieser Kirche beteiligten Baumeister Sonnin, Prey und Heumann gegenaneinander abgewogen, wobei Johann Leonhard Prey als genialer Raumschöpfer und Gestalter aus seiner Schattenstellung herausgeholt wird und Sonnins Verdienste als ingenieurmäßiger Mitbaumeister nicht geschmälert werden. Interessante Bilder und Grundrisse veranschaulichen die Vorgeschichte und Entwicklung des Baues, der zu den schönsten Architektur-Schöpfungen in Hamburg gehört. Das Geleitwort von Senior D. Hans Heinrich Harms hebt charakteristische Züge aus der Geschichte der Michaelisgemeinde hervor.

Autor: Horst Lutter
Verlag: Friedrich Wittig Verlag Hamburg
184 Seiten
Format: 22,8 x 17,4 x 2 cm
Zustand: sehr gut, leichte Gebrauchsspuren am Schutzumschlag

Preis: 12 €