Hamburg am Vorabend der Reformation

Hamburg am Vorabend der Reformation BILD

Aus dem Klappentext: Hamburg im späten Mittelalter – Heinrich Reincke gibt das farbenreiche Bild eines hansischen Gemeinwesens, das damals kleiner war als Lübeck und Köln, aber mächtig emporstrebte. Mit kräftigen Strichen zeichnet der Historiker die spätmittelalterliche Stadt, ihre politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse und im Besonderen die kirchlichen Zustände, die erkennen lassen, warum sich Hamburg der Reformation so bereitwillig öffnete. Aus vielen Einzelheiten, die aus tiefer Vertrautheit mit der Stadtgeschichte stammen, entsteht die eindrucksvolle Zeichnung einer niederdeutschen Stadt an der Wende zur Neuzeit.

Autor: Heinrich Reincke
Verlag: Friedrich Wittig Verlag in Hamburg 1966
144 Seiten
Format: 24,4 x 18,6 x 1,9 cm
Zustand: sehr gut, leichte Gebrauchsspuren am Schutzumschlag

Preis: 12 €